Experten-Chat zum Thema Cellulite (Sendung PULS)

Protokoll – Puls-Chat zum Thema: Cellulite
21:43:31 Chat-Moderator Franco Bassani: Der Live-Chat ist eröffnet. Wir freuen uns auf Ihre Fragen!
Frage von B. S., Zürich: Wie lange halten die Endermologie Behandlungen an?
21:47:23 Antwort von  Dr. Bettina Rümmelein: Ich habe 8 Jahre lang in meine Praxis in Deutschland mit der Methode Endermologie gearbeitet und muss leider sagen, dass ich keinerlei anhaltende Effekte erzielen konnte. Die Patienten mussten quasi eine Dauertherapie kommen. Ich habe mich daher von dieser Methode verabschiedet und nach neuen Wegen gesucht.
Frage von A. Z., Riaz: Guten Abend, ich habe eine Frage zu den vielen verschiedenen Crèmes und Gels, die es auf dem Markt gibt, und wieviel die bringen. Oder was es für andere Möglichkeiten gegen Cellulite gibt.
21:49:43 Antwort von  Dr. Bettina Rümmelein: Wie in der Sendung dargestellt, ist die Wirkung von Cremen gering, da sie zu wenig in die Haut eindringen können. Meines Wissens haben nur die Wirkstoffe Koffein 2% in einer Liposomengrundlage und Retinol einen Effekt. An den Beginn einer Behandlung gehört immer eine genaue Analyse der Problematik, bei der auf Ernährung, Gewicht, Verteilung von Fett- und Magermasse etc. eingegangen wird.
Frage von B. B., Arlesheim: Guten Abend! Gibt es etwas, dass man aktiv gegen Cellulite machen kann? Ich betreibe regelmässig Sport und ernähre mich gesund. Gibt es irgendwelche Sportarten, die helfen Cellulite zu reduzieren?
21:52:27 Antwort von  Dr. Bettina Rümmelein: In meiner Praxis setze ich an den Beginn der Behandlung immer eine genaue Analyse der Körpermasse. Mit einer Spezialwaage wird das Gewicht und die Fett- und Magermasse bestimmt sowie die Verteilung der Muskulatur. Darauf baue ich meine Beratung auf. Sowohl in Bezug auf die Ernährung als auch auf ein individuelles Sportprogramm. Wir bieten hierfür eine Einweisung in ein Sportprogramm an. Insbesondere Pilatesübungen gehen dabei intensiv auf die Problemzonen ein.
Frage von T. G., Neerach: Sehr geehrte Frau Rümmelein. Ich habe eine Frage bezüglich Cellulite. Bringt es etwas wenn man morgens eine Kalt- /Warm-Dusche macht? Falls ja, wie lange muss man dies machen? Des weiteren habe ich noch eine andere Frage, bringt es etwas, sich bei den Problemzonen mit Mandelöl einzucremen? Besten Dank für Ihre Antwort.
21:57:48 Antwort von  Dr. Bettina Rümmelein: Jede Massnahme, die die Durchblutung verbessert, ist geeignet. Das könnten Warm-/Kalt-Duschen sein, aber auch Bürstenmassagen oder Dampfsauna. Hier setzen auch koffeinhaltige Cremen an. Meines Wissens gibt es keine Untersuchung, wie lang man das machen soll. Entscheidender ist, wie in der Sendung dargestellt, die gesunde Ernährung und die Bewegung. Hierbei sollten Muskelübungen über den Problemzonen mit Ausdauersportarten (z. B. Joggen oder Nordic Walken) zur Reduktion der Fettmenge abgewechselt werden. Ziel einer jeden Behandlung muss es sein, das Gewebe im Cellulite-Areal gut zu durchbluten und das Bindegewebe zu festigen. Technische Methoden können diese Bemühungen unterstützen. Die Akustische Wellentherapie zeigt mir hier die überzeugendsten Daten.
Frage von A. Z., Riaz: Ich bin gross schlank, habe aber trotzdem ein wenig Cellulite. Inwiefern spielt die Ernährung eine Rolle?
22:00:31 Antwort von  Dr. Bettina Rümmelein: Bei Ihnen würde mich eine genaue Analyse Ihrer Körperzusammensetzung interessieren. Schlank kann auch heissen normales Gesamtgewicht, aber eine ungünstige Zusammensetzung. Ich denke, Sie sollten Ihr individuelles Problem von einem Spezialisten ansehen lassen. Allgemein muss ich sagen, die Ernährung spielt eine grosse Rolle. Insbesondere sollte eine Übersäuerung vermieden werden.
Frage von A. N., Langnau: Guten Abend Frau Dr. Rümmelein. Was halten Sie von der HCG-Methode (Hormonspritzen), die neben einer Gewichtsreduktion angeblich gerade bei Cellulite gute Erfolge erzielt? Gibt es spezialisierte Ärzte? Besten Dank für Ihre Antwort.
22:03:16 Antwort von  Dr. Bettina Rümmelein: Die HCG-Methode ist mir gut bekannt, ich führe Sie allerdings nicht durch. Sie ist für die Indikation Cellulite nicht zugelassen. Bitte rufen Sie mich in der Praxis an, ich werde Ihnen dann gerne sagen, wer Ihnen hierzu mehr sagen kann.
Frage von U. B., Grenchen: Guten Abend Fr. R. Welchen Einfluss hat der Kaffeekonsum auf die Bildung von Cellulite? Sollte ich darauf möglichst verzichten?
22:05:35 Antwort von  Dr. Bettina Rümmelein: M. E. ist ein negativer Effekt von Kaffee nicht erwiesen. Kaffee kann als einer von vielen Faktoren zu einer Übersäuerung führen. Ich persönlich trinke weiter meinen Kaffee morgens und nach dem Mittagessen, bewege mich aber auch regelmässig.
Frage von M. B., Aargau: Können Gummihosen(zB.Lanaform) mit Wärme- und Mikromassage-Effekt etwas bewirken, bzw. die Fettverbrennung fördern, wie in der Werbung (Heftli) so schön beschrieben?
22:14:12 Antwort von  Dr. Bettina Rümmelein: Meines Wissens gibt es hierzu keine wissenschaftliche Untersuchung. Ich selber habe aber bei meinen Patienten beobachtet, dass die Haut in der Region der Cellulite eher etwas kühler ist. Wenn ich die Patientinnen frage, so sagen sie, dass auch bei Sport diese Region kühl bleibt. Ich glaube, dass man keine speziellen Hosen mit Wärme- und Mikromassage-Effekt benötigt, dass aber die heutige Mode Cellulite befördert. Ich habe noch nie so viele junge Mädchen mit Cellulite gesehen wie heute. Die extrem engen Hosen stören die Mikrozirkulation und die niedrig sitzenden Hüfthosen eventuell noch bauchfrei führen zu einer immer wiederkehrenden Unterkühlung dieser Region. Ich bin der Überzeugung, dass dies die Bildung von Cellulite und Fettdepots fördert. Also halten Sie die Oberschenkel und Bauchregion warm. Spezialhosen braucht es hierfür nicht.
Frage von E. D., Luzern: Ich bin 28, 68kg und 1.73 gross. Seit 1.5 Jahren gehe ich 2-3x die Woche ins Fitnessstudio (Krafttraining), nehme keine Pille und habe starke Cellulite an den vorderen Oberschenkeln. Was kann ich tun?
22:18:04 Antwort von  Dr. Bettina Rümmelein: Auch Ihre Situation müsste man individuell ansehen. Sicherlich könnten Sie am Gewicht noch etwas machen. Das Krafttraining ist schon gut, aber es wäre sinnvoll mit einer Analysewaage (ich arbeite mit der InBody) zu schauen, ob Ihre Muskelverteilung gut balanciert ist. Vielleicht ist Ihr Muskeltraining für Ihre Problematik nicht optimal konzeptioniert. Wichtig wäre auf jeden Fall ein begleitendes Ausdauertraining. Hierdurch würden Sie auch Fettmenge verlieren. Zusätzlich könnte eine AWT Therapie sinnvoll sein.
Frage von R. M., Eriswil: Guten Abend, ich habe vererbte Lipeödeme, mich nimmt es Wunder, ob das einen Zusammenhang hat mit der Cellulite? Und wie ich da Vorgehen soll. Ich trage seit 3 Jahren Stützstrümpfe, aber das Gewicht erhöht sich leider trotzdem. Danke für ihre Antwort.
22:24:10 Antwort von  Dr. Bettina Rümmelein: Durch das Lipödem lagern Sie mehr Wasser ein. Dies lässt die Cellulite noch mehr aufquellen. Daher wirken auch eine Reihe Methoden wie Endermologie, Vaccum-Methoden etc. über die Lymphdrainage erscheinungsbessernd. Diese Methoden wirken sich nicht ursächlich positiv auf die Cellulite aus, aber sie sind auf jeden Fall sinnvoll bei einem Lymphödem. Achten Sie darauf, dass Sie regelmässig neue Kompressionsstrümpfe bekommen (Stützstrümpfe nützen nichts).
Frage von A. N., Langnau: Guten Abend Frau Dr. Rümmelein. Gibt es bei der Akustischen Wellentherapie Nebenwirkungen (z.B. Rötungen, Hitzegefühl o.a.)? Und was sind die Risiken? Kann man das Gerät z.B. falsch bedienen? Besten Dank für Ihre Antwort.
22:31:36 Antwort von  Dr. Bettina Rümmelein: Bei jeder Methode ist eine gründliche Schulung des Behandelnden nötig. Die AWT hat grundsätzlich keine Nebenwirkungen, hier wird nichts zerstört sondern die Neubildung von Bindegewebe angeregt. Die AWT öffnet kurzfristig die Fettzellen, Fette treten aus, der Druck im Gewebe sinkt, der Lymphabfluss wird verbessert und die Durchblutung verbessert. Wenn man direkt über Knochen behandelt, wenn Sie z. B. sehr schlank sind, kann die Behandlung etwas unangenehm sein und man muss die Dosis reduzieren.
22:32:29 Chat-Moderator Franco Bassani: Der Live-Chat ist beendet. Wir danken für Ihr Interesse und Ihre spannenden Fragen und wünschen Ihnen eine gute Nacht. Wenn Sie mehr zum Thema erfahren möchten, weisen wir Sie gerne auf das aktuelle Merkblatt hin: <http://www.sf.tv/sendungen/puls/merkblatt.php?docid=20100621-2>
Frage von E. D., Luzern: Danke für Ihre Antwort Frau Rümmelein. Sie denken, die Cellulite würde sich mit Gewichtsabnahme verbessern? Welches Gewicht soll ich in etwa anstreben?
22:36:07 Antwort von  Dr. Bettina Rümmelein: Leider kann man das nicht so versprechen. Übergewicht ist ein Risikofaktor für Cellulite, aber wir sehen auch sehr schlanke Patienten. Bitte zeigen Sie Ihren Befund einem Spezialisten.