Laserbehandlungen der Haut gehören in die Hand des Dermatologen

Die theoretischen Kenntnisse einiger Laserprinzipien und der Besuch einer Firmenschulung reichen nicht aus für den verantwortungsvollen Einsatz der Lasermedizin am Patienten. Ein Laser ist kein harmloser Alleskönner, mit dem wir wie Harry Potter alles Unerwünschte narbenlos „wegzaubern“. Wir können phantastische Ergebnisse erzielen, aber falls falsch eingesetzt, können auch schwere Schäden entstehen. So wie ein Augenarzt der Spezialist für Augenlaser ist, ist es der Dermatologe, der beurteilen kann, ob und wie Ihre Haut korrekt und erfolgreich mit einem Laser zu behandeln ist.

Vertrauen Sie dem Fachmann!

Tattoolaser-Behandlung durch eine Kosmetikerin

Swissmedic Stellungnahme zu Laserbehandlungen

Zu neuen Ufern mit hochmoderner Lasertechnik

Die Lasermedizin hat uns in den letzten Jahren Therapiemöglichkeiten eröffnet, von denen wir früher nur träumen konnten. Wissen Sie, dass man mit einem ablativen Fractional Laser die Haut straffen kann? Eingesunkene oder verwachsene Narben können geglättet und homogenisiert werden, auch wenn sie schon mehrere Jahre alt sind. Aknenarben, unter denen viele Menschen sehr leiden, lassen sich in 3-5 Sitzungen deutlich verbessern. Alle diese Behandlungen können unter einer örtlichen Creme-Betäubung durchgeführt werden und führen zu einer kurzen Ausfallzeit von ca. 3 Tagen. Wenn Sie am Freitag vormittag behandelt werden, können Sie voraussichtlich am Montag wieder zur Arbeit gehen.