Neuartige alternative Behandlung für Akne

Acht von zehn Menschen sind im Laufe ihres Lebens von einer Form von Akne betroffen. Der Umgang mit der Krankheit kann für viele der Betroffenen in körperlicher und vor allem in seelischer Hinsicht zur Belastung werden.
Nachdem bereits vor einiger Zeit auf diesem Blog eine alternative Laserbehandlung (im Gegensatz zur klassischen, medikamentösen Behandlung) präsentiert wurde, gibt es seit wenigen Monaten eine vielversprechende Behandlung, welche ebenfalls komplett ohne Medikamenteneinnahme verläuft.

Bei der sogenannten biophotonischen Therapie wird das zu behandelnde Areal mit einem lichtkonvertierenden Gel eingeschmiert und von einer LED-Lampe etwa neun Minuten lang bestrahlt. Das Licht wird vom Gel in eine Vielzahl von verschiedenen Wellenlängen gespalten, welche auf die Haut einwirken und somit das hauteigene Reparatursystem stimulieren. Bakterien werden somit abgetötet und Kollagen aufgebaut. Wie das im Fall von Dermatologin Dr. Bettina Rümmelein genau aussieht kann man sich in einem kurzen Video anschauen (Link zum Video).

In der Praxis von Dr. Rümmelein wird diese Behandlung seit etwa einem halben Jahr angeboten und führte bisher zu sehr zufriedenstellenden Ergebnissen, unter anderem auch bei Patienten, welche nach einer klassischen, medikamentösen Behandlung mit Isotretinoin Rückfällig wurden oder diese aus anderen Gründen nicht durchführen wollten.

Mehr Infos zur biophotonischen Therapie können Sie der Website der Dr. Rümmelein AG (Link zur Website) entnehmen oder Sie besuchen eine der zwei anstehenden Informationsveranstaltungen. Diese finden am 26. April und am 23. Mai 2017 jeweils von 16:00 – 18:00 Uhr in der neuen Praxis an der Bürglistrasse 11 in Zürich statt. Anmeldung telefonisch unter 043 343 93 01 oder per Mail an info@dr-ruemmelein.ch.

Zusätzliche Hilfe bei Aknetherapie

Die klassische Aknetherapie ist nicht immer uneingeschränkt möglich, weil zum Beispiel Medikamente nicht vertragen werden oder nicht genommen werden dürfen. Manchmal wünscht man sich auch einen besonders schnellen Effekt und möchte auf Tabletten verzichten. In solchen Fällen können ergänzend Geräte eingesetzt werden, die blaues Licht und Radiofrequenz abgeben. Blaues Licht reduziert Bakterien in den Talgdrüsen, wodurch die hässlichen Entzündungen abheilen können.

Die gleichzeitig abgegebene Radiofrequenz verbessert ausserdem die Textur der Haut.

Hier können Sie das Video von einer Aknebehandlung von Dr. Bettina Rümmelein sehen (Link zum Video).