Die Laserepilation hat sich als effektive Methode etabliert, dauerhaft unerwünschte Haare entfernen zu können. Die Laserstrahlen durchdringen die Haut und treffen auf die Farbpigmente der Haare. Bei jenen Haaren, die sich in der Wachstumsphase befinden und somit noch mit der Haarwurzel verbunden sind, wird nicht nur das Haar geschädigt, sondern auch die umliegenden Zellen, welche es versorgen. Die Haarwurzel verödet und es kann kein neues Haar mehr nachwachsen.

Laser-Epilationsbehandlungen sind Serienbehandlungen und bringen erst bei mehrmaliger Anwendung einen dauerhaften Erfolg. Je nach Körperzone und individueller Disposition sind 3 bis 10 Behandlungen im Abstand von 4 bis 8 Wochen nötig, um eine dauerhafte Reduktion des Haarwuchses von etwa 80 % zu erreichen. Dies geht umso besser, je dunkler das Haar ist. Wir arbeiten mit der neusten Gerätegeneration, welche für alle Hauttypen eine dauerhafte Entfernung ermöglicht.

Vor der Epilationsbehandlung in unserer Praxis findet ein Aufklärungsgespräch statt mit einer Fachperson. Dabei wird vermittelt, welche Faktoren vor einer Laserepilation beachtet werden müssen. In Vorbereitung zur Behandlung sollte die Haut sorgfältig rasiert werden und mindestens drei Wochen vorher sollten die Haare nicht epiliert oder gezupft worden sein. Sonnenexposition sollte ebenfalls während zwei Wochen vor der Behandlung vermieden werden.

Die Laserhaarentfernung dauert pro Sitzung und Areal 10 bis 80 Minuten und wird individuell unterschiedlich empfunden. Meistens wird sie als leicht unangenehm empfunden. Durch den Laser können vorübergehende Hyper- oder Hypopigmentierungen auftreten, welche nach einigen Tagen von selbst verschwinden.

Nach der Behandlung sollte die direkte Sonnenexposition für zwei Wochen vermieden werden und die Haut mit einem starken Sonnenschutz SPF 50 geschützt werden.