Die wichtigste Massnahme zum Eigenschutz vor COVID-19 und zur Verbreitung des Virus ist das gründliche und häufige Händewaschen. Gründliches Händewaschen heisst, dass man die Hände kräftig mit Flüssigseife einseift und dann mit Wasser abwäscht. Macht man dies aber falsch, werden die Keimzahlen nicht reduziert oder es können Handekzeme entstehen.

Richtiges Händewaschen schützt vor ansteckenden Infektionen. Es ist aktuell für uns alle die wichtigste Massnahme zum Schutz vor der hochansteckenden COVID-19 Infektion. Falsches Händewäschen wiederum kann zu schmerzhaften Handekzemen führen.

Was ist falsches Händewaschen?
Falsch ist beispielsweise ein zu kurzes Abspülen der Hände unter heissem Wasser. Das belastet die Haut und führt zur Austrocknung, nützt aber kaum zur Reduktion der Mikroorganismen. Wählen Sie eine angenehme Wassertemperatur und verwenden Sie reichlich Seife.

Gründliches Händewaschen dauert mindestens 20 Sekunden. Die Seife muss hierfür gründlich überall auf den Händen eingerieben werden. Auch unter den Fingernägeln.

Lange Nägel oder gar Kunstnägel sind für Pflegefachpersonal und Ärzte schon immer ein Tabu, da man unter den Nägeln nicht richtig desinfizieren kann. Bitte schneiden Sie Ihre Nägel kurz.

Falsches Händewäschen kann zu Handekzemen führen

Besondere desinfizierende Seifen sind im häuslichen Bereich nicht nötig. Die Seifenmenge ist entscheidend. Das gründliche Abtrocknen, am besten mit Papiertüchern, ist ebenfalls nützlich, um die Anzahl an Keimen zu reduzieren.

Häufiges und insbesondere falsches Händewaschen kann die Hände sehr austrockenen und zum Handekzem führen. Hier sollte rechtzeitig vorgebeugt und im schlimmeren Fall frühzeitig behandelt werden. Ein rissiges Handekzem ist nämlich eine Eintrittspforte für Keime und auf Grund der Schmerzen kann man sich dann auch nicht mehr richtig die Hände waschen, was in der aktuellen Situation sehr ungünstig wäre.

Für den Fall, dass ein solches Handekzem bei Ihnen aufgetreten ist, können Sie gerne Kontakt mit uns aufnehmen und wir beraten Sie anschliessend zur «richtigen Pflege». Reichen Pflegemittel? Braucht es bereits eine medikamentöse Creme, um die Hautbarriere wiederherzustellen? Die für Sie richtigen Pflegepräparate können wir Ihnen nach Hause liefern.