Die meisten bekannten Lasersysteme, die im Bereich der Skin Rejuvenation angewendet werden, zielen auf das Wasser auf und in den Zellen der Haut. Der RedTouch, in dem die innovative und einzigartige Wellenlänge 675 nm zum Einsatz kommt, wirkt selektiv auf das Kollagen. Mikrozonen thermischer Schädigung führen sofort zur Denaturierung der Kollagenfasern. Dies führt wiederum zur Neosynthese von Kollagen. Die Hautoberfläche wird nicht angegriffen. Konsekutiv gibt es keine Downtime für die Patient*innen.

Wir empfehlen diese Methode zur intensiven Therapie kleiner Areale wie um den Mund herum, am Hals und auf den Handrücken bei helleren Hauttypen.

Alt sieht man nicht nur durch das Vorhandensein von Falten aus. Auch ein ungleichmässiger Teint mit Flecken wirkt sich negativ auf unser Aussehen aus. Neben Kollagen ist auch Melanin ein Zielchromophor für die Wellenlänge 675 nm. Aus diesem Grund können gleichzeitig auch gutartige pigmentierte Läsionen behandelt werden. Wir erreichen also die Hautverjüngung sowohl durch Reduktion von Falten und der Schlaffheit der Haut als auch durch das Entfernen von Pigmentflecken.

Wie bei jeder nicht invasiven Skin Rejuvenation Methode, braucht man auch bei RedTouch mehrere Sitzungen. Wir empfehlen 3 bis 5 Behandlungen im Abstand von 4 Wochen. Da die Kollagenneusynthese nicht von heute auf morgen passiert, sieht man die ersten Ergebnisse frühstens einige Wochen nach Behandlung.

Dr. Rümmelein AG – House of Skin & Laser Medicine ist zurzeit die einzige Praxis in der Schweiz, die die Therapie zur Hautverjüngung mit RedTouch durchführt. Wir freuen uns, Ihnen das innovative und effektive Verfahren vorstellen zu dürfen!