Falten sind ein Zeichen des natürlichen Alterungsprozesses. Unsere Lebensgewohnheiten wie Sonnenexposition, Ernährung, Rauchen, Pflege und mimische Angewohnheiten wie Grübeln oder Stirnrunzeln verstärken die individuelle Faltenbildung. In der ästhetischen Medizin sprechen wir gerne von guten und schlechten Falten, nämlich solche, die unser Erscheinungsbild lebhaft und freundlich aussehen lassen und solche, die uns müde, zornig oder traurig aussehen lassen.

Als Hautalterung wird der komplexe, biologische Prozess, der mit dem Alter einhergehenden Veränderung der Haut bezeichnet. Hierbei ist nicht nur das chronologische Altern gemeint, sondern auch das intrinsische Altern, also die genetisch gesteuerte, verminderte Reaktivität der Hautzellen. Sie ist nicht beeinflussbar. Im Gegensatz hierzu können die extrinsischen Faktoren (Umweltfaktoren wie UV-Licht, chemische Reagenten, mechanische Belastung) beeinflusst werden. Deshalb unterscheidet man bei der Hautalterung zwischen dem sogenannten „Zeitaltern“ und dem „Umweltaltern“ (auch „Lichtaltern“ genannt).

Trotz großer individueller Schwankungen wird in Studien meist das 25. Lebensjahr als Beginn der Hautalterung angesehen. Allgemein lässt sich aber sagen, dass der Prozess in jedem Fall zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr beginnt, auch wenn das bloße Auge dies zu diesem Zeitpunkt noch nicht wahrnehmen kann. Es kommt zur Bildung von Fältchen und Linien und zum Verlust von Elastizität und Spannkraft.

Dies ist auch auf die Lebensweise zurückzuführen: Faktoren wie Hitze und Kälte, Stress und ungesunde Ernährung, sowie Alkohol– und Nikotinkonsum können die natürliche Alterung der Haut beschleunigen.

Kleresca Hautverjüngung ist eine innovative biophotonische Behandlung – ein einzigartiges Lichtumwandlungssystem, welches durch mehrwelliges LED Licht in Kombination mit einem speziellen photokonvertierenden Gel dem Licht erlaubt, in der Tiefe der Haut zu wirken. Die bestimmten Wellenlängen dringen in die Haut ein, stimulieren das gewebeeigene Reparatursystem und normalisieren die Zellaktivität. Auf diese Weise wird die günstige Auswirkung auf die Kollagenbildung und die Erneuerung von Hautzellen erreicht. Neben dem Gesicht können auch Hals und Dekolleté behandelt werden.


Wie schnell sieht man Resultate?  – Eine Behandlungsserie besteht aus vier Behandlungen im Abstand von 1-2 Wochen. Besonders schnell entwickelt sich ein positives Hautgefühl. Die Haut wirkt frischer und fühlt sich straffer an.

Wie langlebig sind die Ergebnisse?  – Die Ergebnisse sind nicht bei allen gleich gut, aber die Anfrischung, die erreicht ist, verliert man erst langsam wieder. Wie empfehlen unseren Patienten Wiederholungsbehandlungen alle 4-6 Monate.

Ist die Behandlung schmerzhaft? – Nein, gar nicht.

Ich bin schwanger, ist das Licht schädlich? – Nein, das Licht wirkt nur lokal.

Wann darf ich wieder in die Sonne? – Direkt nach der Behandlung ist die Haut etwas gerötet. In dieser Phase, die meist Stunden bis maximal zwei Tage andauert, sollte man nicht in die Sonne gehen. Wir empfehlen daher immer eine Sonnenschutzcreme.

Lassen Sie sich beraten.