Bei Übergewicht ist die einzig mögliche Behandlungsmethode die reduzierte Kalorienaufnahme – also FDH. Verschiedene Massnahmen können hier unterstützend wirken. Fragen Sie hierzu Ihnen Internisten oder Hausarzt. Haben Sie einen BMI von weniger als 30 und leiden unter hartnäckigen Fettdepots, so können Geräte helfen: Kryo- oder Laserlipolyse sind seit Jahren bewährt.

Fettzellen sind sowohl kälte- als auch hitzeempfindlich und dies wir bei zwei Methoden genutzt: Die Kryo- und die Laserlipolyse rücken hartnäckigen Fettdepots zuleibe.

Wichtig ist, dass man versteht: Hierbei handelt es sich nicht um Schlank-mach-Geräte, sondern mit diesen Geräten werden umschriebene Problemzonen wie am Ober- oder Unterbauch, die sogenannten Love-Handles, Speck an den Oberschenkeln innen oder aussen und ebenso an den Oberarmen behandelt.

Die Behandlungszeit liegt bei einer knappen Stunde. Die für das Hautareal passenden Applikatoren werden auf der Haut angebracht und verbleiben dort für eine definierte Zeit, die sich nach Methode und Schweregrad richtet. Die Behandlung wird im Allgemeinen nur als leicht schmerzhaft empfunden. Zur Linderung geben wir vor der Behandlung ein paar Schmerztropfen. Während der Behandlungszeit werden Sie von einer Lasertherapeutin betreut.

Mit der Laserlipolyse werden hartnäckige Fettdepots gezielt behandelt.

Vor der Behandlung wird Ihre individuelle Situation in einem ärztlichen Gespräch betrachtet und es finden Fotoaufnahmen und Messungen statt. Danach wird das für Sie beste Verfahren gewählt. Nach der Behandlung empfehlen wir mindestens vier Sitzungen mit AWT (Stosswelle), die den Abtransport der «versterbenden» Fettzellen befördert. Das Ergebnis der Behandlung können Sie erst nach 2-3 Monaten erwarten.

Bei der Kryolipolyse werden Fettzellen mittels Kälte bekämpft.

Bei stärkeren Befunden empfiehlt sich die Wiederholung der Behandlung. Hier sollte man mindestens sechs Wochen warten, aber auch eine Behandlung zu einem späteren Zeitpunkt ist kein Problem. Wichtig ist nach der Behandlung eine tägliche massierende Anwendung einer Nachpflegecreme mit Coffein, die den Abtransport befördert, genügend Wasserzufuhr und Bewegung. Eine gleichzeitige Gewichtsabnahme wäre sinnvoll, ist aber nicht zwingend. Eine Gewichtszunahme ist zu vermeiden. Alle weiteren Dinge sollten in einem persönlichen Gespräch mit einem Arzt aus unserem Hause geklärt werden.